„Safe Place“ an der RvGS

Einen sicheren Ort finden – in seinem Umfeld, in Personen, vor allem aber in sich selbst. Darum ging es bei dem Projekt „Safe Place“. Dieses Projekt wurde vom Hessischen Kultusministerium über die Schulpsychologen der Schulämter in die Schulen gebracht und ist Teil des Löwenstark-Aufholprogrammes. Das Projekt umfasste 5 Module, die von der Schulpsychologin Frau Kollmar angeleitet wurden und 5 Module, die mit der Lehrkraft durchgeführt wurden.

“Safe Place” ist ein Training für Schüler:innen, dass den Umgang mit Stress und Belastungen in den Mittelpunkt stellt und so die Resilienz, also die psychische Belastbarkeit stärken soll.

Resilienz ist Fähigkeit, mit Herausforderungen umzugehen, Krisen und Enttäuschungen zu überwinden, sich an Veränderungen anzupassen und kreative Lösungen für Probleme zu finden. Dies beinhaltet auch, die Welt und unsere natürliche Umgebung als "sicheren Ort" zu erleben.

Dieses Programm vereint Elemente der Psychoedukation zu Stress und Stressbewältigung wie den Zusammenhang von Gedanken – Gefühlen und körperlichen Reaktionen mit interaktiven Übungen die die eigenen Stressreaktionen und Bewältigungsstrategien direkt erfahrbar machen. Das hört sich trocken an, war es aber nicht. Viel gespielt haben wir. Und auch die Übungen haben Spaß gemacht. In den anschließenden Gruppendiskussionen konnte das Erfahrenen dann eingeordnet und grundsätzlich die Fähigkeit sich über Gefühle auszutauschen geübt und gefördert werden. Der ursprüngliche Gedanke ist, dass der Klassenraum zu einem sicheren Ort werden soll, der für alle Mitglieder der Klassengemeinschaft und für jeden Einzelnen zu einem stabilisierenden Faktor wird. Frau Kollmar merkte schon in der ersten Sitzung, dass sich alle Schüler:innen in der RvGS sicher fühlen und der Schwerpunkt verlagert werden musste – hin zu dem sicheren Ort in einem selbst, wenn man Stress hat, ängstlich oder unsicher ist. Vor allem im Hinblick auf den Wechsel in die Weiterführende Schule war das Projekt am Ende des Schuljahres in Klasse ¾ bestens platziert.

Die RvGS ist dankbar dafür, dass wir einen Platz in dem Programm bekommen haben und die Durchführung für alle so gewinnbringend war.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.