Oster-Talkshow an der RvGS

Einer spannenden Frage geht K. Karnickel (Hugo) in seiner neuesten Oster-Talkshow auf den Grund: Gibt es den Osterhasen oder ist er bloße Einbildung? Zu diesem brisanten Thema lädt er sich verschiedene Gäste ein. Den Anfang macht Tina (Marie), die fest an den Osterhasen glaubt und sogar zu wissen glaubt, wo er wohnt. Dagegen glaubt die 9-jährige Sabine (Mara) nicht an den Osterhasen und hält ihn für Babykram und alle, die an ihn glauben für Dummköpfe. Diese zwei sehr unterschiedlichen Meinungen sorgen schon für heftige Wortwechsel und eine hitzige Diskussion.

Als dann die Privatdetektivin Stefanie Schnüffler (Annabelle) der festen Überzeugung ist, einige Arbeitsutensilien des Osterhasen gefunden zu haben und hofft, ihn dabei zu erwischen, wie er sich diese zurückholt, findet Sabine fast keine Worte mehr.  Tina hingegen ist sehr zuversichtlich und freut sich ebenfalls sehr darauf, den Osterhasen endlich mit eigenen Augen zu sehen. Als dann aber der berühmte Hasenforscher Dr. Dr. Sprung (Marvin) wissenschaftliche Belege dazu liefert, dass es den Osterhasen wohl doch nicht gibt, schwindet ihre Hoffnung doch wieder. Alle beharren aber auf ihrer Meinung und so entbrennt am Ende der Talkshow ein großer Streit darüber, wer nun Recht hat. Auch K. Karnickel kann die Streithähne nicht besänftigen und so rennen alle wutentbrannt aus dem Talkstudio. Der ratlose Moderator bleibt alleine im Studio zurück und beendet die Talkshow mit der Erkenntnis, dass die Frage leider nicht abschließend geklärt werden konnte. Es ist eben jedem selbst überlassen, ob er an den Osterhasen glaubt – oder eben auch nicht.

Das Theaterstück der Theater AG unter der Leitung von Frau Lilienthal wurde am letzten Schultag vor den Osterferien aufgeführt und sorgte für viele Lacher bei den Schülerinnen und Schülern. Anschließend durften die Kinder ihre Osterkörbchen suchen, die zuvor versteckt wurden. Ob vom Osterhasen oder von jemand anderem…wer weiß das schon?

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.