Schulsport mal anders

Nach den Sommerferien konnten wir fast wie gewohnt mit unserem Schulsport starten. Als Erstes ging es für die neuen Erstklässler und Frau Lilienthal gemeinsam mit Frau Schröder zur Begehung der Turnhalle und des Sportplatzes. Nachdem wir uns alles angeschaut und den Weg dorthin kennengelernt hatten, nutzten wir die verbleibende Zeit, um noch auf dem Sportplatz etwas zu spielen. Als das Wetter zum Herbst hin ungemütlicher wurde, gingen wir unter den vorgegebenen Auflagen auch in die Turnhalle, um dort Sport zu machen. Da die Coronafallzahlen aber ab Herbst wieder stiegen und nur für uns als einzige verbleibende Nutzer die Turnhalle weiter geheizt werden sollte, entschieden wir uns dafür, unseren Sport wieder nach draußen zu verlegen. Da aber der Sportplatz nun nass und rutschig war, entschlossen wir uns zu einem Alternativprogramm.

Wir wanderten auf verschiedenen Routen durch Gammelsbach und besuchten alle Häuser der Schülerinnen und Schüler der Reihe nach. Vor den Häusern durfte jedes Kind vorstellen, wer hier alles wohnt. Zwischendurch wurden natürlich immer Pausen gemacht und sich gestärkt. Auch gab es bei den letzten Hausbesuchen einen tollen Ausblick über Gammelsbach zu bestaunen. Die Kinder hatten viel Freude daran, allen ihr zu Hause zeigen zu können. Sie freuen sich aber auch sehr auf den Moment, in dem wir wieder normal Sportunterricht ohne Auflagen machen dürfen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.