Laternenumzug an der RvGS 2021

„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ hallte es dieses Jahr wieder durch die Straßen von Gammelsbach, als die Schülerinnen und Schüler der Reinhart-van-Gülpen Schule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern loszogen. Bereits Wochen vorher starteten wir mit dem Basteln der Laternen. Die Klasse 3/4 gestaltete eine Laterne mit Sternmotiven in blau, grün, lila und rot. Die Laterne der Klasse 1/2 sollte an ein Feuer erinnern und erstrahlte in lila, rot, orange und gelb.

Am Abend trafen wir uns alle um 17 Uhr in der Schule und machten unsere Laternen startklar. Frau Ohligschläger hatte sogar eine Laterne mit einer echten Kerze dabei. Nachdem wir ein schönes Foto von allen Kindern und ihren wirklich gelungenen Laternen auf dem Schulhof gemacht hatten, sangen wir auch schon das erste Lied. Herr Weinmann, der mit den Kindern im Musikunterricht die Lieder einstudiert hatte, begleitete den Gesang auf der Gitarre.

Danach zogen wir los, hinauf bis fast zur Burg Freienstein. Dort sangen wir dann das zweite Lied. Hinab ging es wieder Richtung Sporthalle, wo wir dann nochmals Halt machten zum Singen. Auf dem Rückweg versammelten wir uns nochmal in einem großen Kreis und bewunderten die Laternen der anderen Kinder. Auch hier sangen wir noch ein Lied. Zwischendurch beim Laufen stimmten die Kinder von selbst immer wieder verschiedene Lieder an. Kurz bevor wir an den großen Parkplatz ankamen, machten wir noch einmal Halt und sangen das Lied „Lichterkinder“ welches bei den Kindern ein absoluter Ohrwurm war und bis heute ist.

Auf dem großen Parkplatz nahmen dann die Eltern ihre Kinder in Empfang und konnten nun auch die schönen Laternen bestaunen. Wir freuen uns sehr darüber, dass es uns dieses Jahr wieder möglich war (wenn auch in abgespeckter Form) mit den Kindern den Laternenumzug zu laufen. Wir hoffen sehr darauf, dass es nächstes Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann.

 

Ausflug der RvGS ins Mini-Mathematikum

Nachdem wir Corona-bedingt letztes Schuljahr leider keine großen Ausflüge machen konnten, freuten wir uns umso mehr darüber, dass wir dieses Schuljahr gleich zu Beginn die Möglichkeit bekamen das Mini-Mathematikum in Michelstadt zu besuchen.

Morgens kamen die Kinder wie immer zur ersten Stunde in die Schule. Nachdem wir noch eine Stunde Mathe gemacht hatten, frühstückten wir  noch in Ruhe und man merkte, dass die Aufregung langsam stieg. Alle waren ganz gespannt, welche Experimente uns erwarten würden. Um viertel vor zehn fuhren wir dann mit dem Bus von Gammelsbach nach Michelstadt. Da wir noch ein wenig Zeit hatten, bis unser Zeitfenster anfing, gingen wir noch auf den Spielplatz im Stadtgarten und die Kinder spielten und tollten herum. Um kurz vor elf machten wir uns dann auf den Weg zum Schenkenkeller, wo wir auch schon erwartet wurden.

Nachdem wir unsere Rucksäcke und Jacken abgelegt hatten, bekamen wir eine kurze Erklärung und Einführung der Stationen von Daniel, einem Mitarbeiter der Sparkasse. Dann ging es auch schon los! Es wurde geknobelt, Gegenstände ertastet, Memory gespielt, Rätsel gelöst, gehüpft und gebaut. Nach der Hälfte der Zeit machten wir draußen bei strahlendem Sonnenschein eine Frühstückspause und die Kinder erzählten ganz begeistert, was sie schon entdeckt und erfahren haben.

Das Highlight kam aber ganz zum Schluss, als jedes Kind sich in eine riesen Seifenblase stellen durfte. Jedes Kind hat es geschafft, den großen Ring so hoch zu ziehen, dass eine große Seifenblase entsteht. Glücklich und um einige Erfahrungen reicher machten wir uns um halb eins dann auf den Weg zur Bushaltestelle, von wo aus wir dann wieder zurück nach Gammelsbach fuhren. An der Schule konnten wir noch kurz spielen, bevor alle Kinder abgeholt wurden.

Ein großes Dankeschön an die Sparkasse Odenwaldkreis und die Oreg, die uns diesen Ausflug ermöglicht haben.

Die RvGS startet in den Ganztag

Im Schuljahr 2021/22 startet die Reinhart-van-Gülpen-Schule als Schule mit Ganztagsangebot. Bisher gab es lediglich ein Betreuungsangebot. An drei Nachmittagen gibt es jetzt eine feste Lernzeit, ein warmes Mittagessen und anschließend Arbeitsgemeinschaften oder freie Lern- und Spielangebote. Durchgeführt werden die Angebote von LehrerInnen und von dem Ganztagspersonal.

Am 22.9. konnte auch das gemeinsame warme Mittagessen starten, da wir vorher noch auf die neue Spülmaschine warten mussten. Der Gaucho-Grill in Beerfelden liefert uns nun mittwochs bis freitags ein warmes Essen. Die Kinder freuten sich schon sehr darauf, da viele das Essen auch schon vom Kindergarten kannten. In unserem großen Betreuungsraum wird schön dekoriert und jedes Kind hat einen festen Sitzplatz. Gemeinsam sagen wir vor dem Essen einen Spruch auf und starten dann zusammen mit dem Essen. Ebenso warten wir, bis jeder fertig ist mit Essen um anschließend spielen zu gehen. Den Kindern hat es bisher prima geschmeckt und alle freuen sich jeden Morgen schon auf das Mittagessen! Auch die AGs laufen super. Es gibt eine Tanz-AG, eine Theater-AG, eine Handarbeits-AG, eine Musik-AG 1+2 und eine Musik-AG 3+4. Aus den AGs wird Ihnen noch berichtet.

Einschulungsfeier an der RvGS 2021

In diesem Jahr durften wir 8 ErstklässlerInnen neu in unserer Schule willkommen heißen. Wie letztes Jahr war der Rahmen zwar klein, aber fein. Bunte riesengroße Schultüten und glückliche Kindergesichter warteten im Klassenraum der 1/2 auf die „Großen“. Manche waren ein wenig aufgeregt. Bei Nachfrage stellte sich aber heraus, dass die Freude doch größer war. Die „Großen“ hatten natürlich wieder Einiges vorbereitet. Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Allmann wurde ein Gedicht vorgetragen. Noch immer dürfen wir im geschlossenen Raum nicht singen. Deswegen haben wir, wie im letzten Jahr auch, zu unserem ABC-Rap getanzt und die Buchstaben hochgehalten. Mara las ihre Geschichte über Mut vor, die sie bei einem Wettbewerb der Sparkasse eingereicht hat. Das MäuseABC wurde von den 20 großen Mäusen vorgetragen und dank Mikrofon trotz Maske von allen gut verstanden.

Ein kleines Lied wurde von Finn auf dem Xylofon vorgespielt, Marlon und Hugo trugen Gedichte zur Raupe und zum Schmetterling vor, nachdem Franzi und Finn von dem Schmetterlingsprojekt erzählt haben.

Die traditionellen Einschulungsbrezeln der Bäckerei Riesinger wurden durch die Paten umgehängt. Und auch unser Treppenfoto konnten wir machen:

Leider konnten wir keinen Einschulungsgottesdienst feiern. Aber Pfarrer Frohmuth war trotzdem da und ließ es sich nicht nehmen, die Erstklässler persönlich zu begrüßen.

Nachdem die Eltern im Klassenraum Fotos gemacht haben, trugen die stolzen ErstklässlerInnen ihre Schultüten nach Hause und freuten sich schon auf den nächsten „ersten richtigen Schultag“. Und wir freuen uns alle, dass sie von nun an zu uns gehören und bei uns sind – an der schönsten Schule Hessens. Vielleicht sogar der schönsten Schule Deutschlands. Und eventuell sogar der schönsten Schule auf der ganzen Welt. Aber das müssen die neuen Erstklässler dann schon selbst beurteilen. :-)

Die Kinder der RvGS sorgen für einen „sauberhaften Schulweg“

Am Montag, den 12. Juli 2021, beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Reinhart-van-Gülpen Schule Gammelsbach bei der hessenweiten Aktion „Sauberhafter Schulweg“.

In der ersten Stunde wurde besprochen, was wir überhaupt alles aufsammeln wollen, denn nicht alles, was so auf dem Boden herum liegt ist ja gleich Müll. Tannenzapfen, Äste, Steine und Blätter wollten wir liegen lassen und uns auf Plastikverpackungen, Zigarettenstummel, weggeworfene Gesichtsmasken und andere Abfälle konzentrieren, die in der Wiese und am Wegrand nichts zu suchen haben. Außerdem sprachen wir über die Brut- und Setzzeit, um die jungen Wildtiere nicht zu verstören, wenn wir an den Wegrändern nach Müll suchen und über angemessene Handhygiene, wenn wir denn den Müll mit den Händen anfassen. Die Schülerinnen und Schüler wurden in 4er Gruppen aufgeteilt, die mit je einer Greifzange und einem Müllbeutel ausgestattet wurden. An dieser Stelle ein Dankeschön an den Bauhof der Stadt Oberzent. Handschuhe hatte sich fast jedes Kind selbst mitgebracht.

Nach einer ausgiebigen Frühstückspause ging es dann bei bestem Wetter los. Schon gleich am ersten Parkplatz und auch am Spielplatz in Gammelsbach fanden die Kinder verschiedenen Plastikmüll, viele Zigarettenstummel und auch Kronkorken. Weiter ging es ein kleines Stück an der Hauptstraße entlang. Hier boten die Bushaltestelle und die stillgelegte Tankstelle einige Möglichkeiten, die Müllbeutel weiter zu füllen.  Die Schülerinnen und Schüler liefen dann weiter Richtung Dirtplatz und Sporthalle, wo wir am Wegrand und an den Straßenrändern immer wieder Müll fanden. Oft waren es auf den ersten Blick nicht sichtbare und zum Teil ins Gras eingewachsene Verpackungsreste, die aufgesammelt werden konnten. Die Kinder bewiesen viel Geduld und einen Blick fürs Detail, als sie die Böschungen und Wegesränder genau inspizierten. Am Dirtplatz angekommen machten wir eine kurze Trinkpause und die Kinder durften spielen. Aber selbst dabei wurde fleißig Müll gesammelt und immer ein wachsames Auge auf den Boden geworfen. Die Tüten füllten sich schnell und sogar ein großer kaputter Eimer wurde entdeckt und mitgenommen.

Bevor wir den Rückweg antraten ging es noch über den Parkplatz des Friedhofs und die Bundesstraße rüber zum großen Parkplatz vor dem Gasthaus „Zur Krone“.

Als wir wieder in der Schule ankamen, waren die Schülerinnen und Schüler wirklich stolz und gleichzeitig ein wenig traurig, wie viel Müll wir doch auf dem Weg gefunden hatten. Es war eine gelungene Aktion für unsere Schule und für unsere Umwelt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.