Besuch vom Osterhasen

Auch in diesem Jahr hat der Osterhase den Kindern der RvGS ein kleines Osterkörbchen gefüllt. Dieses wurde in der Woche zuvor liebevoll gebastelt und dem Osterhasen zum Befüllen hinter die Schule gestellt. Leider lies er auf sich warten. Zu Schulbeginn am letzten Schultag war noch nichts zu sehen: Kein Osterkörbchen weit und breit. Erst in der 3. Stunde klingelte das Schultelefon. Frau Johe kam in den Klassenraum und sagte uns, dass der Osterhase total im Stress sei und deswegen sofort wieder abgedüst ist. Deswegen hat er schnell angerufen, um zu sagen, dass er die Körchen hinter der Schule und auf dem Spielplatz verteilt hat. Auf diese Info haben wir alle nur gewartet. Schuhe an und los ging es auf Osterkörchensuche!

Wir rannten auf den Spielplatz uns suchten wie wild. Die ersten Körbchen waren schnell gefunden. Andere mussten ganz lange suchen. Aber mit vereinten Kräften haben am Ende tatsächlich alle ihr Körbchen gefunden. Die Freude war riesig und die ersten Schokoeier wurden schon auf dem Weg zurück ins Schulgebäude genascht.

Danke lieber Osterhase. Bitte komm nächstes Jahr wieder zur uns nach Gammelsbach.

 

RvGS an der Oberzentschule

Kurz vor den Osterferien machten alle Kinder der RvGS einen Ausflug an die Oberzentschule. Mit dem Linienbus fuhren wir gleich morgens nach Beerfelden. Dort angekommen wurden wir schon von Herrn Weinmann erwartet und begrüßt. Er führte uns einmal durch und um die Schule herum und zeigte uns verschiedene Räume. Auf dem Fußballplatz haben wir kurz gespielt und uns ausgetobt, bevor wir im Raum neben den Unterrichtsküchen entspannt frühstückten. Gegen Ende wurden alle ganz unruhig, weil sie es nicht erwarten konnten ins Wasser zu springen. Und dann war es soweit: Herr Weinmann brachte uns zum Schwimmbad. Frau Domack öffnete uns die Tür und wir verschwanden direkt in die Umkleidekabine. Die meisten Jungs hatten ihre Badehose direkt unter der Kleidung, sodass nur Sekunden vergingen, bis sie am Becken standen. Als dann auch endlich alle Mädels fertig waren, gab es eine kurze Erklärung von Frau Domack und schon konnte es los gehen: Rein in das blaue Wasserbecken!

Frau Domack stellte uns alle verfügbaren Wasserutensilien zur Verfügung: Schwimmnudeln, Bretter, Tauchringe, Bälle, Matten, usw.

Alle gingen ins Wasser. Die meisten sehr flott, ein paar wenige tasteten sich langsam vorwärts, aber am Ende waren alle im Wasser und hatten einen riesen Spaß. Es gab ein paar angeleitete Übungen.

Die meiste Zeit wurde aber mit Planschen, Spielen und Springen verbracht. Nach zwei Schulstunden war die Zeit im Wasser leider schon vorbei. In der Jungsumkleide ging es einigermaßen zügig voran, bei den Mädels dauerte es etwas länger.  

Im Anschluss hatten natürlich alle einen riesen Hunger – das zweite Frühstück wurde eingenommen. Danach erwartete uns Schulleiter Bernd Siefert und stellte uns die wichtigsten Personen der Schule vor: Frau Neff, Herr Neff und Herrn Konrad. Wir besuchten zusammen den Unterricht einer 5. Klasse, in der ehemalige Gammelsbacher Schüler sind. Den Chemieraum, den Wandengel und den künftigen PC-Raum haben wir gesehen.

Zum Schluss machten wir ein Gruppenfoto und fuhren mit dem Bus zurück nach Gammelsbach.

Bereits im Bus zeigte sich, dass alle ziemlich müde sind: Die Augen wurden kleiner und selbst für Gespräche war keine Energie mehr da. Glücklich, zufrieden, aber ziemlich müde endete ein toller Ausflug.

An dieser Stelle möchten wir der Oberzentschule, Herrn Siefert, Herrn Weinmann und ganz besonders Frau Domack  für diesen tollen Vormittag danken. Wir wurden von allen sehr freundlich begrüßt und wir haben viele bekannte Gesichter gesehen. Es war ein richtig toller Ausflug und bestimmt nicht unser letzter dieser Art. Schulleiter Bernd Siefert und Unterstufenleiterin Heidi Domack sagten uns, dass wir jederzeit willkommen sind. DANKE!

RvGS erhält Spende von Eheleuten Gerbig

Was eine Freude: Pfarrer Frohmuth teilte uns mit, dass die Eheleute Gertrud und Hermann Gerbig vor Kurzem ihre diamantene Hochzeit feierten und es anlässlich dieses Ereignisses einen Gottesdienst gab. Die Kollekte dieses Gottesdienstes möchten die Eheleute unserer Grundschule spenden. Familie Gerbig betreibt Hotel Gasthof zur Krone und so war direkt eine Verbindung hergestellt. Fast alle Kinder kennen „Die Krone“, manche wohnen in direkter Umgebung.

Am 10. April kamen Herr Gerbig und Pfarrer Frohmuth vorbei, um die Spende zu übergeben. Insgesamt sind beachtliche 311 Euro zusammen gekommen. Alle Kinder waren sich im Vorfeld einig, dass wir von dem kompletten Betrag neue Bücher für die Schülerbücherei anschaffen werden. Leider haben wir für solche Zwecke viel zu wenig Geld. Umso größer ist nun also unsere Freude über dieses unerwartete Geschenk.

An dieser Stelle möchten sich alle Kinder und das komplette Schulteam der RvGS noch einmal ganz herzlich bei Familie Gerbig für diese großzügige Spende bedanken.

Weitere Anschaffungen für die Betreuung

Im Betreuungsraum der RvGS stehen den Kindern eine Vielzahl von Beschäftigungsmaterialien zur Verfügung: Bücher, Spiele, Puzzle, Bastel- und Malsachen, Autos, Bausteine, und vieles mehr. Manche der häufig genutzten Spiele sind deutlich in die Jahre gekommen, teilweise sogar gar nicht mehr zu nutzen, da kaputt oder unvollständig.

Da Neuanschaffungen auch genutzt werden sollen, sammelten die Kinder Wünsche und Ideen und formulierten einen Wunschzettel.

Nun war es das zweite Mal in diesem Schuljahr soweit. Die bestellten Materialien, Spiele, Puzzle, Autos, Seile, Tore, Kreide, Badmintonsets, Bücher, Bausteine, HulaHoop-Reifen, Knete, Zaubertafeln,  Knobelhefte, usw. waren komplett eingetroffen und die offizielle Übergabe an die Kids konnte erfolgen. Die Freude darüber war riesig, da fast alle Wünsche erfüllt werden konnten.

Wir freuen uns alle sehr über die neuen schönen Dinge.

Besuch bei Schäfer Hartmann in Gammelsbach

Ende Januar machten wir einen ganz besonderen Ausflug: Wir sind zu Lilly´s Schafen gelaufen.

Insgesamt leben bei Schäfer Hartmann 700 Mutterschafe. Momentan gibt es viele Lämmer. Und da es kalt ist, sind alle im Stall. So konnten wir ganz viele von ihnen sehen und sogar mit der Flasche füttern.

Die Schafe waren neugierig, wollten sich aber trotzdem nicht streicheln lassen oder aus der Hand fressen. Sie kennen uns ja auch alle nicht...

Die Schafe waren die ganze Zeit fast nur mit futtern und "mähen" oder "blöken" beschäftigt und beim Fressen versank der ganze Kopf im Futter.

Frau Hartmann beantwortete uns ganz geduldig all unsere Fragen. Und auch eine leckere Verkostung gab es: Laugenstangen mit Schafsalami oder mit Schafschinken. Das war köstlich!

Auch im Stroh hatten wir viel Spaß. Wir durften darin liegen und weil uns kalt war, haben wir uns auch mit Stroh zugedeckt.

Das war ein toller Ausflug. Und nun wissen wir auch wovon Lilly uns im Erzählkreis immer erzählt. :-)

Ein großes Dankeschön geht an Familie Hartmann, die sich so viel Mühe gegeben und sich die Zeit für uns genommen hat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.