Vorlesetag 2020 an der RvGS

Am 20. November war der diesjährige bundesweite Vorlesetag. Auch bei uns an der RvGS wurde gelesen und vorgelesen.

Freitags in der ersten Stunde haben wir immer unsere Literaturstunde. Da stellen wir uns gegenseitig Bücher vor, die wir gelesen haben. Bücher werden gegenseitig verliehen oder in unserer Schulbücherei wird gestöbert und ein Buch ausgeliehen. Wir lesen auch gemeinsam Bücher oder hören Geschichten und besprechen sie danach. Wir machen ganz viel rund um Bücher und mit Büchern. Denn: Lesen macht schlau, reich und stark!

Noch in der Literaturstunde haben sich die Kids im ganzen Schulgebäude verteilt. Die Patenkinder haben ihren Paten aus der Fibel und die Paten ihren Patenkindern aus einem mitgebrachten Buch vorgelesen. Nach der Literaturstunde folgte die Vorlesestunde. Hierzu bekamen die Kids der RvGS ein paar Tage zuvor 5 Bücher vorgestellt, zu denen sie sich per Wahlzettel einwählen konnten. Harry Potter, Unsinngeschichten, Der Drache Gertrud, Ein Wahnsinn – Die Chemie und Ein Kater ist kein Sofakissen stand zur Auswahl. Es gab einen Erst- und einen Zweitwunsch. Freitags dann die Überraschung: Welches Buch bekommt wer vorgelesen und von wem? 5 Bücher, 5 Erwachsene, 5 Räume und 5 verschiedene Vorlesestunden. Die Kinder hörten den Geschichten gespannt zu. Manche waren spannend, andere witzig, andere einfach nur schön.

Schon jetzt freuen wir uns auf den nächsten Vorlesetag und bedanken uns bei allen, die uns vorgelesen haben.

 

Unterrichtsgang Sankt Martin - "Laternenumzug"

Seit Wochen basten die Kids an ihren Laternen. Seit Wochen üben wir im Musikunterricht Laternenumzugslieder.

Die Stadt Oberzent untersagte uns das Laufen auf städtischem Gebiet. Wir trafen uns zu dem verabredeten Zeitpunkt trotzdem in der Schule. Alle Schülerinnen und Schüler waren gekommen und schwer aufgeregt. Wir bereiteten unsere Laternen vor und haben uns dann mit einigem Abstand nach draußen begeben.

Dort stellten wir uns mit dem gewohnten Abstand auf, stellten die Laternen auf den Boden und sangen alle zusammen 2 Laternenlieder: Ich geh mit meiner Laterne und Mann im Mond.

Wir trafen uns auf der Treppe für ein Laternen-Gruppenfoto.

Alle sollen unsere schönen Laternen leuchten sehen!!!

Und wir zogen mehrere Runden über das Schulgelände. Bei lautem Gesang folgten wir dem "Anführer" im Gänsemarsch. Das war wirklich schön. Aber auch lustig.

Wir hatten alle mächtig Spaß und sind ganz stolz, dass wir trotzdem alle zusammen einen kleinen Umzug machen durften.

Nach dem "Umzug" trafen wir uns erneut im Kreis und sangen zwei weitere Laternenlieder: Kommt, wir wolln Laterne laufen und Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne.

Auch wenn wir alle gerne wie jedes Jahr, mit Eltern, Geschwistern und ganz vielen Gammelsbachern gefeiert hätten, haben wir uns sehr gefreut, dass wenigstens wir zusammen Sankt Martin feiern durften.

Laub kehren als Pausenbeschäftigung

Wenn im Herbst die Blätter unsere wunderschönen Kastanienbäume fallen, dann ist der Pausenhof voll mit Laub.

Ein paar Schülerinnen und Schüler sind ganz wild darauf das Laub zusammen zu kehren und so für Ordnung zu sorgen. Zwei große Besen und zwei Rechen stehen dafür zur Verfügung. Und im Wechsel darf auch jeder mal Laub zusammen kehren.

Vielen Dank für euren tollen Einsatz!

Rückblick Adventsauftritt der RvGS

Am 1. Dezember fand die Veranstaltung „Advent in und um die Gammelsbacher Kirche“ statt. Die Kinder der RvGS haben dafür mit Herrn Weinmann ein kleines Theaterstück einstudiert: Die Geburt Jesu.

Ab 15 Uhr wurde geschminkt und umgezogen, alle waren ganz aufgeregt, einige sprachen sogar von Lampenfieber. Kein Wunder! Schließlich war es in der Kirche und um die Kirche herum ganz schön voll. Viele viele Menschen waren gekommen, um in gemütlicher Runde etwas zu essen und zu trinken und ein kleines Schwätzchen zu halten.

Um 16 Uhr wurde es ernst – der Auftritt begann. Maria und Josef bekamen von einem Engel die frohe Botschaft einen Sohn zu erwarten.

Kurz darauf stand die Volkszählung an und die beiden mussten dazu in ihre Heimatstadt reisen. Auf dem Weg dorthin übernachteten sie in einem Stall, wo Maria ihren Sohn gebar.

Die frohe Botschaft wurde vom Engel an die Hirten weiter gegeben und diese machten sich auf den Weg um das Jesuskind zu sehen.

Zwischendrin wurden zwei Lieder gesungen, begleitet auf der Orgel von Herrn Weinmann.

Die Kinder der RvGS haben sich alle richtig Mühe gegeben und konnten am Ende wirklich stolz auf sich sein. Zu deren Überraschung tauchte dann auch noch der Nikolaus auf. Er hatte das rote Bischofsgewand und den Bischofshut auf, aber keinen klassischen weißen Bart – es war nämlich Pfarrer Frohmuth, der allen Kindern im Raum einen Schokoladennikolaus mitgebracht hat. Das war vielleicht eine Überraschung!

Bei Würstchen, Kuchen, Glühwein und weiteren Liedern klang der Nachmittag dann aus.

Die Kinder und das Team der RvGS wünschen allen eine schöne Adventszeit.

Rückblick Laternenumzug 2019

Auch in diesem Jahr sind ganz viele Menschen zu unserem Laternenumzug gekommen. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Vor allem freut es uns, dass immer so viele Kindergartenkinder mit ihren tollen Laternen dabei sind und mit uns mitlaufen. Ganz toll finden wir es übrigens auch, dass so viele Gammelsbacher ihre Häuser mit Kerzen oder Lichterketten beleuchten und uns so den Weg weisen.

Auch in diesem Jahr wurde der Laternenumzug von einem St. Martin (Leonie) auf einem Pferd begleitet. Ein großes Dankeschön geht an Familie Kiermeier und das ganz liebe Pferd Maja, das durch nichts zu erschüttern ist.

Ein weiteres großes Dankeschön geht an die Freiwillige Feuerwehr Gammelsbach, die unseren Laternenumzug professionell abgesichert hat.

Nach der großen Runde konnte man es sich bei Waffeln, warmen Würstchen, Glühwein und Kaltgetränken gut gehen lassen und viele nette Gespräche führen. Die Elternschaft hat bestens für das leibliche Wohl gesorgt.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr und überlegen bereits, zu welchem Motto wir die nächsten Laternen basteln werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.