Auf in den Dschungel - Die RvGS fährt zum Musical

Das Dschungelbuch ist ein altbekannter Klassiker in der Lebenswelt der Kinder. Wer kennt nicht Mogli das Menschen-Waisenkind und seine Freunde Baghira, Balu und die Wolfsfamilie? Daher freuten wir uns sehr, als es hieß, dass die Musikschule Odenwald eV. dieses Jahr wieder ein Musical auf die Beine gestellt hat. Früher als sonst, nämlich schon um 7 Uhr, standen die Kinder am Donnerstag, den 24.11. vorm Schultor und waren alle sehr aufgeregt. Mit etwas Verspätung fuhren wir dann mit dem Linienbus von Gammelsbach nach Erbach und kamen gerade noch rechtzeitig zum Beginn des Stücks an. Gleich von Anfang an zog das Stück die Erwachsenen und die Kinder gleichermaßen in seinen Bann und spätestens beim Klassiker „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ waren die Kinder hin und weg. Es wurde eifrig geklatscht und mitgesungen. Nach eineinhalb Stunden war die Enttäuschung bei den meisten Kindern riesengroß, warum es denn schon zu Ende sei. Da unser Bus erst ein wenig später wieder nach Hause fuhr, frühstückten wir noch in Ruhe in der Eingangshalle, drehten dann noch eine Runde um das Wiesenmarktgelände und spielten noch Fangen am Sportpark.

Als wir wieder in der Schule ankamen, waren alle immer noch ganz begeistert und die Kinder unterhielten sich angeregt darüber, welche Figur sie am Besten fanden. Hier gingen die Meinungen oft auseinander aber einig waren sich in einem Punkt alle: Es war ein tolles Musical mit wunderbaren Liedern und tollen Schauspielern. Ein riesen Dankeschön an die Elternschaft für die Übernahme der Kosten.

 

Vorlesetag 2022 an der RvGS

Am bundesweiten Vorlesetag lesen auch wir mal anders. Die Kinder bekamen in Kleingruppen von Erwachsenen vorgelesen. Hierzu wurden den Schüler:innen vorab in der Literaturstunde 4 Bücher vorgestellt. Zur Auswahl standen: Prinzessin Popelkopf, Post für Paulchen Hase, Dr. Brumms verrückte Abendteuer und Die Killerkatze. Im Anschluss fand in Form eines Wahlzettelchens die Einwahl statt. Eine Woche später erfuhren sie, welches Buch sie am 18. November zu hören bekommen und auch wer ihnen vorlesen wird. Freitag, den 18. November ging es dann nach der Begrüßung im Klassenverband los. Jedem Buch war ein Raum zugeordnet und dort traf man sich, machte es sich gemütlich und lauschte der Stimme der Vorlesenden. Diese waren perfekt vorbereitet, um den Zuhörern ein spannendes Leseerlebnis bieten zu können. Eine gute halbe Stunde brauchten die meisten Gruppen und alle waren im Anschluss der Meinung, dass man das auch im nächsten Jahr unbedingt wiederholen sollte. Vorgelesen bekommen ist nämlich sooo schön

 

Laternenumzug 2022 der RvGS

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:8.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:107%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri",sans-serif; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi; mso-fareast-language:EN-US;}

Es war sooo schön! Am 11.11 um 17 Uhr trafen wir uns alle auf dem Schulhof. Auch Sankt Martin auf seinem Schimmel war da. Einen langen Umhang hatte er an. Und als es langsam dunkel wurde schnappten wir uns unsere tollen Eichhörnchen- und Fuchslaternen und sangen unser erstes Lied noch auf dem Schulhof. Dann liefen wir los, immer dem Pferd hinterher. In diesem Jahr leuchteten unsere Laternen mit echten Kerzen. Deshalb sind wir ganz besonders langsam und vorsichtig gelaufen. Viele Stopps haben wir gemacht und bei jedem Stopp haben wir ein Lied gesungen. Wochenlang hat Herr Weinmann mit uns die Lieder geübt, damit uns das ganze Dorf hören kann. Zurück an der Schule erwartete uns eine leckere Verpflegung: Frisch gebackene Waffeln, Stutenmännchen und Kinderpunsch/Glühwein. Auf dem Schulhof standen Feuerschalen, um die man es sich gemütlich machen und dort das ein oder andere Schwätzchen halten konnte. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass so viel los war.

Ein riesen Dankeschön geht an die Elternschaft, die den Laternenumzug mit allem was dazu gehört organisiert hat. Die Rückmeldungen waren allesamt positiv. Draußen zu feiern war eine richtig gute Idee. Ein weiteres Dankeschön geht an Familie Kiermeier und ihr liebes, souveränes Pferd Coco. Wir alle freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

Die RvGS hat eine Spielgerätehütte

Dem aufmerksamen Gammelsbacher ist es sicher nicht entgangen, dass seit einiger Zeit auf der Grünfläche unseres Pausenhofes eine Gartenhütte steht. Lange haben wir darauf gewartet, endlich ist sie eingerichtet und eingeweiht. Seit zwei Wochen können sich die Schüler:innen in den Pausen Spielgeräte aus der Gartenhütte ausleihen. Die Kinder der 3. und 4. Klasse übernehmen den Ausleihdienst und haben im Blick wer sich was holt und auch wieder zurückbringen muss. So hat alles seine Ordnung und nichts geht verloren. Pausenspielgeräte hatten wir schon vorher, aber noch keine Fahrgeräte. Der Grund war, dass wir bisher einfach keinen Lagerplatz dafür hatten. Umso mehr freuen wir uns jetzt, dass wir eine kleine Auswahl an Fahrzeugen haben.

In der ersten Pause ist Fußball-&Kleingerätezeit und in der zweiten Pause Fahrzeuge&Kleingerätezeit. Bisher klappt alles super und die Auswahl an tollen Spielsachen ist wirklich groß. So machen die Pausen noch mehr Spaß.

Ein großes Dankeschön geht an den Odenwaldkreis und den tollen Bautrupp!

 

Der GTA-Raum der RvGS wurde neu eingerichtet

Nachdem es an der RvGS jahrelang eine Betreuung gab, wechselten wir im vergangenen Jahr in den Ganztag (GTA). Mit Einrichtung des GTAs gibt es auch das Angebot eines warmen Mittagessens, das sehr gut angenommen wird. Beliefert werden wir vom Gaucho in Beerfelden. Die meisten Schüler:innen kennen das bereits aus dem Kindergarten. Der Raum, in dem die Betreuung stattfand war ursprünglich unser Kunstraum. Mit der Betreuung und vor allem seit letztem Jahr, mit dem Start des GTA wurde der Raum hauptsächlich für das Mittagessen und das offene Lern- und Spielangebot, aber auch für AGs genutzt. Deshalb war es unumgänglich den Raum neu zu denken und auch neu einzurichten. Der Raum wurde in den Ferien vom Kreis frisch gestrichen. Geliefert wurden die Möbel in der ersten Schulwoche: Große Schränke in denen Bastelmaterial und Spiele verstaut werden können und rollbare verschieden hohe Regalsysteme mit Schubladen und magnetischer Rückseite. Je nachdem wie der Raum genutzt werden soll, können diese rollbaren Regale versetzt werden. Gemalte Bilder oder selbst gestaltete Plakate können an der Rückseite zum Bestaunen angebracht werden. Die Spielsachen in den Schubladen sind von den Kindern selbst einfach zu entnehmen und wieder ein zusetzen. Nun freuen wir uns sogar auf Regentage, in denen wir drinnen spielen werden. Wir freuen uns sehr über unseren neuen GTA-Raum und fühlen uns darin sehr wohl.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.