Weitere Anschaffungen für die Betreuung

Im Betreuungsraum der RvGS stehen den Kindern eine Vielzahl von Beschäftigungsmaterialien zur Verfügung: Bücher, Spiele, Puzzle, Bastel- und Malsachen, Autos, Bausteine, und vieles mehr. Manche der häufig genutzten Spiele sind deutlich in die Jahre gekommen, teilweise sogar gar nicht mehr zu nutzen, da kaputt oder unvollständig.

Da Neuanschaffungen auch genutzt werden sollen, sammelten die Kinder Wünsche und Ideen und formulierten einen Wunschzettel.

Nun war es das zweite Mal in diesem Schuljahr soweit. Die bestellten Materialien, Spiele, Puzzle, Autos, Seile, Tore, Kreide, Badmintonsets, Bücher, Bausteine, HulaHoop-Reifen, Knete, Zaubertafeln,  Knobelhefte, usw. waren komplett eingetroffen und die offizielle Übergabe an die Kids konnte erfolgen. Die Freude darüber war riesig, da fast alle Wünsche erfüllt werden konnten.

Wir freuen uns alle sehr über die neuen schönen Dinge.

Besuch bei Schäfer Hartmann in Gammelsbach

Ende Januar machten wir einen ganz besonderen Ausflug: Wir sind zu Lilly´s Schafen gelaufen.

Insgesamt leben bei Schäfer Hartmann 700 Mutterschafe. Momentan gibt es viele Lämmer. Und da es kalt ist, sind alle im Stall. So konnten wir ganz viele von ihnen sehen und sogar mit der Flasche füttern.

Die Schafe waren neugierig, wollten sich aber trotzdem nicht streicheln lassen oder aus der Hand fressen. Sie kennen uns ja auch alle nicht...

Die Schafe waren die ganze Zeit fast nur mit futtern und "mähen" oder "blöken" beschäftigt und beim Fressen versank der ganze Kopf im Futter.

Frau Hartmann beantwortete uns ganz geduldig all unsere Fragen. Und auch eine leckere Verkostung gab es: Laugenstangen mit Schafsalami oder mit Schafschinken. Das war köstlich!

Auch im Stroh hatten wir viel Spaß. Wir durften darin liegen und weil uns kalt war, haben wir uns auch mit Stroh zugedeckt.

Das war ein toller Ausflug. Und nun wissen wir auch wovon Lilly uns im Erzählkreis immer erzählt. :-)

Ein großes Dankeschön geht an Familie Hartmann, die sich so viel Mühe gegeben und sich die Zeit für uns genommen hat.

Anschaffungen für die Betreuung

Im Betreuungsraum stehen den Kindern eine Vielzahl von Beschäftigungsmaterialien zur Verfügung: Bücher, Spiele, Puzzle, Bastel- und Malsachen, Autos, Bausteine, und vieles mehr. Manche der häufig genutzten Spiele sind deutlich in die Jahre gekommen, teilweise sogar gar nicht mehr zu nutzen, da kaputt oder unvollständig.

Da Neuanschaffungen auch genutzt werden sollen, sammelten die Kinder Wünsche und Ideen und formulierten einen Wunschzettel.

Anfang Dezember war es dann soweit. Die bestellten Materialien, Spiele, Puzzle, Autos, Malbücher, Stifte, Lärmschutzkopfhörer, usw. waren komplett eingetroffen und die offizielle Übergabe an die Kids konnte erfolgen. Die Vorfreude war bereits riesig.

Auch eine zweite Microwelle zum Erwärmen der Mittagessen wurde angeschafft, um „Staus“ in der Küche zu vermeiden.

Wir freuen uns alle sehr über die neuen schönen Dinge.

Laternenumzug 2018 - Die Laterne hat heut' ihren großen Tag!

In diesem Jahr präsentierten die Schüler der Reinhart-Van-Gülpen-Schule den vielen Gästen stolz ihre Apfellaternen, die sie im Kunstunterricht gebastelt haben.

Alle waren ganz glücklich darüber, dass die Laternen diesmal nicht in Müllbeuteln vor dem Regen geschützt werden mussten.

Nachdem sich alle – inklusive Kristina auf dem Sankt-Martin-Pferd - im Schulhof versammelt hatten, eröffnete das Bläser-Orchester den Laternenumzug mit einem fröhlichen Lied. Und so liefen die Kinder mit ihren Laternen und das Pferd allen voran los durch die Straßen Gammelsbachs. Immer wieder wurden Pausen zum Singen eingelegt. Toll, dass auch hier die Bläser das Singen begleiteten.

Zum Abschluss des Umzugs sangen die Kinder mit viel Rhythmus im Blut und sichtlicher Freude eine abgewandelte Version des Liedes „Sankt Martin“.

Natürlich durften leckere Waffeln, Würstchen, Kinderpunsch und Glühwein zum Abschluss des Festes nicht fehlen. Bei schönen Gesprächen stärkten sich die vielen Kinder, Eltern, Freunde und Gäste. Außerdem konnten die Lapbooks „Alles über mich“ der Schüler aus dem Sachunterricht bestaunt werden.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer beim Organisieren, Vorbereiten, Auf- und Abbauen, Verkaufen, Musizieren und Mitsingen.

Einschulungsfeier an der RvGS

Am vergangenen Dienstag, den 7. August wurde die Einschulung von 8 Gammelsbacher Kindern gefeiert. Letztes Jahr durften wir nur eine Erstklässlerin begrüßen, dieses Jahr sind es gleich acht. Für Gammelsbacher Verhältnisse ein großer Jahrgang über den sich die gesamte Schulgemeinde sehr freut. Die Schultüten waren prall gefüllt, hatten ordentlich Gewicht und waren teilweise fast genauso groß wie ihre stolzen Besitzer. Die „Neuen“ hatten zwar keine Angst, waren aber mächtig aufgeregt. Der ein oder andere war sich aber sicher: Meine Mama ist aufgeregter als ich!

Ganz viele waren gekommen um die Erstklässler an ihrem großen Tag zu begleiten: Eltern, Geschwister, Opas und Omas, Paten, Tanten und Onkel, Uromas und Uropas. Als sich um 9:30 Uhr alle Anwesenden bei tropischen Temperaturen in den Klassenraum gequetscht hatten, konnte die kleine Feier beginnen. Die SchülerInnen der Klassen 2., 3. und 4. hatten eine Vorführung einstudiert, die sie selbst moderierten. Neben dem Schulsong und einem Gedicht wurde auch der Sketch „Die Froschschule“ aufgeführt. Anschließend bekamen die frischgebackenen Erstklässler ihre Geschenke: Einen Beutel gefüllt mit Sachen von der Sparkasse, der Volksbank, der Stiftung Lesen und des Kultusministeriums. Auch die traditionellen Einschulungsbrezeln vom Bäcker Riesinger bekamen sie von ihren Paten umgehängt.

Anschließend konnte man bei einem Glas Sekt, einer Tasse Kaffee und Laugengebäck miteinander ins Gespräch kommen und sich stärken.

Als die Kirchenglocken läuteten, begaben wir uns auf den Weg zum Einschulungsgottesdienst.

Pfarrer Frohmuth begrüßte alle vor der Kirche und hielt einen sehr schönen und schweißtreibenden Gottedienst. Vor allem die Bewegungslieder ließen so manchen Teilnehmer an seine Grenzen stoßen. Die Kinder hatten jedenfalls Spaß und waren mit viel Freude dabei. Brücken bauen, aufeinander zugehen – das wollen wir miteinander immer wieder versuchen in diesem Schuljahr.

Zurück in der Schule mussten ein paar Erstklässler leicht irritiert und traurig feststellen, dass der „richtige“ Unterricht erst am nächsten Tag stattfinden wird. Aber umso größer war dann die Freude auf den nächsten Tag.

Vielen Dank an dieser Stelle der Elternschaft der Reinhart-van-Gülpen-Schule für die hervorragende Organisation der Bewirtung und an Bäcker Riesinger für die Brezeln.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok