Weihnachtsfeier 2021 an der RvGS

Auch in diesem Jahr feierten die Kinder leider ohne Ihre Eltern eine Weihnachtsfeier in der Schule. Es wurde ein Weihnachtstheaterstück vorgeführt das die Theater-AG unter der Leitung von Frau Lilienthal einstudiert hatte. Sehr professionell, gut verständlich, ohne auch nur einen Fehler präsentierten die SchülerInnen ihr Stück vom Nikolaus. Herr Weinmann filmte das Ganze und stellt es online. So können auch die Eltern zu Hause das tolle Stück ansehen. Alle anderen müssen wir enttäuschen. Das Theaterstück ist aus Gründen des Datenschutzes und zum Schutze der Kinder nur für die Eltern anzusehen. Es wurden auswendig gelernte Weihnachtsgedichte vorgetragen. Leider dürfen wir in geschlossenen Räumen noch immer nicht singen. So wurden in diesem Jahr die Weihnachtslieder auf Xylofonen vorgetragen. Diese wurden unter der Leitung von Herrn Weinmann einstudiert. Genascht wurden Lebkuchen, Mandarinen und Schokolade. Gespielt wurde draußen im Dunkeln und zum Schluss folgte die Filmvorstellung. In einem komplett abgedunkelten Raum fühlten wir uns wie im Kinosaal. Wir schauten zwei kurze Weihnachtsfilme von Astrid Lindgren: Pippi und Michel. Es war ein sehr schöner Abend, der uns alle in Weihnachtsstimmung versetze.

Ein herzliches Dankeschön an die Elternschaft der RvGS: Danke für Ihr Verständnis, Ihre Vernunft und das Bewahren des gesunden Menschenverstandes in diesen schwierigen Zeiten.

Allen, die das hier lesen, wünschen wir ein frohes Weihnachtfest, friedvolle schöne Tage mit der Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Bleiben Sie alle gesund! Wir freuen uns auf das Jahr 2022 und hoffen immer noch, dass so manche RvGS-Tradition im nächsten Jahr wieder gelebt werden darf.

Viele Grüße von den Kindern und dem gesamten Team der RvGS.

Buchausstellung an der RvGS

Eine Woche nach dem Vorlesetag, am Freitag, den 26.11.21 fand bei uns in der Schule eine Buchausstellung statt. 60 Bücher bekamen wir geschickt. Diese wurden nach Jahrgängen sortiert im Gruppenraum aufgebaut. Jede Klasse hatte eine Stunde um in den Büchern zu blättern, zu lesen, sie anzuschauen und sich gemeinsam darüber zu unterhalten. Die verschiedensten Bücher waren dabei. Es gab Bilderbücher, Sachbücher, Romane, Kinderkrimis, Fußballbücher, Pferdebücher, Wissensbücher und viele mehr.

Die SchülerInnen der RvGS beschäftigen sich wahnsinnig gerne mit Büchern und so verging die Stunde wie im Flug. Am Ende konnten alle Kinder einen Bestellzettel ausfüllen. Vorher haben wir darüber gesprochen, dass nichts bestellt werden muss, sondern es lediglich ein Angebot ist. Und falls man doch ein Buch unbedingt haben möchte, erst mit den Eltern besprechen muss, ob sie es einem denn auch kaufen. Oder man wünscht sich dieses Buch zum Geburtstag. Viele Möglichkeiten wurden besprochen. Das gemeinsame Ausfüllen der Bestellzettel ging dann relativ flott. Viele Kinder wussten ganz genau für welches Buch ihr Herz schlug.

Nach der Stunde gingen wir zurück in unseren Klassenraum. Wir fühlten uns, als hätten wir einen Ausflug in einen Buchhandel gemacht und stellten fest, dass gemeinsames Stöbern in Büchern ganz viel Spaß macht. Wenn man ein Buch zusammen betrachtet, dann fallen jedem andere Sachen auf. Das ist toll!

Das Beste an der Buchausstellung: Die 60 ausgestellten Bücher sind im Anschluss Schuleigentum und werden nun nach und nach in der Literaturstunde vorgestellt und dann in der Schulbücherei zu finden sein. So kann jedes Kind am Ende auch jedes Buch ausleihen und lesen. Auch wenn nichts bestellt wurde. Das finden wir natürlich sensationell und freuen uns sehr!

Vorlesetag 2021 an der RvGS

Am Freitag, den 19. November war wieder der bundesweite Vorlesetag. Auch bei uns an der RvGS wurde gelesen. Im Vorfeld bekamen die SchülerInnen in der Literaturstunde 5 Bücher vorgestellt, die an diesem Tag vorgelesen werden. Titel und Inhalt wurde ihnen präsentiert. Nicht aber welcher Erwachsene welches Buch vorlesen wird. Anschließend wählten sie sich über Wahlzettel ein. 2 Bücher durfte jeder ankreuzen – die für die man sich am meisten interessierte. Die Einteilung wurde dann von den LehrerInnen übernommen.

Und in der zweiten Stunde, am 19.11.21 gingen die Kinder dann in den Raum, in dem „ihr Buch“ vorgelesen wurde: Klassenraum 1/2, Gruppenraum, Bibliothek, Klassenraum 3/4 oder ins Büro. Vorgelesen wurden: Nero Corleone, Der kleine Ritter Trenk und das Schwein der Weisen, Terror Tantchen, Rettung in der Wildnis und Die Abenteuer der schwarzen Hand. Eine Stunde lang konnten es sich die SchülerInnen bequem machen und einfach nur zuhören. Je nach Buch bekamen sie zwischendrin Bilder gezeigt oder es wurde gerätselt und geraten. Mitgefiebert wurde überall. Stunden später noch wurde über das Gehörte geredet. Die Kinder der RvGS lieben es vorgelesen zu bekommen, sind ganz konzentriert bei der Sache und fühlen sich richtig ein in die Bücher. Das ist eine Kunst, die vor allem Kinder beherrschen. Schön war es wieder und wir alle freuen uns schon auf das nächste Jahr. Denn auch wenn wir regelmäßig vorlesen ist so ein Vorlesetag doch etwas ganz Besonderes.

Laternenumzug an der RvGS 2021

„Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“ hallte es dieses Jahr wieder durch die Straßen von Gammelsbach, als die Schülerinnen und Schüler der Reinhart-van-Gülpen Schule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern loszogen. Bereits Wochen vorher starteten wir mit dem Basteln der Laternen. Die Klasse 3/4 gestaltete eine Laterne mit Sternmotiven in blau, grün, lila und rot. Die Laterne der Klasse 1/2 sollte an ein Feuer erinnern und erstrahlte in lila, rot, orange und gelb.

Am Abend trafen wir uns alle um 17 Uhr in der Schule und machten unsere Laternen startklar. Frau Ohligschläger hatte sogar eine Laterne mit einer echten Kerze dabei. Nachdem wir ein schönes Foto von allen Kindern und ihren wirklich gelungenen Laternen auf dem Schulhof gemacht hatten, sangen wir auch schon das erste Lied. Herr Weinmann, der mit den Kindern im Musikunterricht die Lieder einstudiert hatte, begleitete den Gesang auf der Gitarre.

Danach zogen wir los, hinauf bis fast zur Burg Freienstein. Dort sangen wir dann das zweite Lied. Hinab ging es wieder Richtung Sporthalle, wo wir dann nochmals Halt machten zum Singen. Auf dem Rückweg versammelten wir uns nochmal in einem großen Kreis und bewunderten die Laternen der anderen Kinder. Auch hier sangen wir noch ein Lied. Zwischendurch beim Laufen stimmten die Kinder von selbst immer wieder verschiedene Lieder an. Kurz bevor wir an den großen Parkplatz ankamen, machten wir noch einmal Halt und sangen das Lied „Lichterkinder“ welches bei den Kindern ein absoluter Ohrwurm war und bis heute ist.

Auf dem großen Parkplatz nahmen dann die Eltern ihre Kinder in Empfang und konnten nun auch die schönen Laternen bestaunen. Wir freuen uns sehr darüber, dass es uns dieses Jahr wieder möglich war (wenn auch in abgespeckter Form) mit den Kindern den Laternenumzug zu laufen. Wir hoffen sehr darauf, dass es nächstes Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann.

 

Ausflug der RvGS ins Mini-Mathematikum

Nachdem wir Corona-bedingt letztes Schuljahr leider keine großen Ausflüge machen konnten, freuten wir uns umso mehr darüber, dass wir dieses Schuljahr gleich zu Beginn die Möglichkeit bekamen das Mini-Mathematikum in Michelstadt zu besuchen.

Morgens kamen die Kinder wie immer zur ersten Stunde in die Schule. Nachdem wir noch eine Stunde Mathe gemacht hatten, frühstückten wir  noch in Ruhe und man merkte, dass die Aufregung langsam stieg. Alle waren ganz gespannt, welche Experimente uns erwarten würden. Um viertel vor zehn fuhren wir dann mit dem Bus von Gammelsbach nach Michelstadt. Da wir noch ein wenig Zeit hatten, bis unser Zeitfenster anfing, gingen wir noch auf den Spielplatz im Stadtgarten und die Kinder spielten und tollten herum. Um kurz vor elf machten wir uns dann auf den Weg zum Schenkenkeller, wo wir auch schon erwartet wurden.

Nachdem wir unsere Rucksäcke und Jacken abgelegt hatten, bekamen wir eine kurze Erklärung und Einführung der Stationen von Daniel, einem Mitarbeiter der Sparkasse. Dann ging es auch schon los! Es wurde geknobelt, Gegenstände ertastet, Memory gespielt, Rätsel gelöst, gehüpft und gebaut. Nach der Hälfte der Zeit machten wir draußen bei strahlendem Sonnenschein eine Frühstückspause und die Kinder erzählten ganz begeistert, was sie schon entdeckt und erfahren haben.

Das Highlight kam aber ganz zum Schluss, als jedes Kind sich in eine riesen Seifenblase stellen durfte. Jedes Kind hat es geschafft, den großen Ring so hoch zu ziehen, dass eine große Seifenblase entsteht. Glücklich und um einige Erfahrungen reicher machten wir uns um halb eins dann auf den Weg zur Bushaltestelle, von wo aus wir dann wieder zurück nach Gammelsbach fuhren. An der Schule konnten wir noch kurz spielen, bevor alle Kinder abgeholt wurden.

Ein großes Dankeschön an die Sparkasse Odenwaldkreis und die Oreg, die uns diesen Ausflug ermöglicht haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.